Der Trick 

von Emanuel Bergmann

In diesem Roman erfährt man abwechselnd die Geschichte von zwei Jungen, Mosche Goldenhirsch, der vor dem 2. Weltkrieg in Prag auf die Welt kommt und Max Cohn, der in der heutigen Zeit in Los Angeles aufwächst. Mit der Zeit wird immer deutlicher, dass diese beiden Leben irgendwie miteinander in Verbindung stehen.

Max ist sehr unglücklich, seine Eltern haben ihm mitgeteilt, dass sie sich trennen und der Vater ist soeben daran, die Umzugskisten aus dem Haus zu tragen. Als Max ihn aufhalten möchte und der Inhalt einer Schachtel sich über den Rasen verteilt, macht Max einen mysteriösen Fund. Die Schallplatte eines Zauberers. 

Max fühlte sich wie ein Archäologe, der den verschollenen Schatz einer längst untergegangenen Zivilisation entdeckt hatte.

Mit zitternden Händen zog er die schwarze Platte ganz aus der Hülle. Der Titel stand in grossen, gelben Buchstaben in der Mitte der Scheibe: "Zabbattini: Seine grössten Tricks"

Auf der Schallplatte mit verschiedenen Tricks macht Max eine vielversprechende Entdeckung: Einen Liebeszauber, der ewige Liebe verspricht.

Wird es ihm gelingen, seine Eltern durch diesen Zauber wieder zusammenzubringen?

Buchtitel

Der Trick

Autor/in

Emanuel Bergmann

Verlag

Diogenes

ISBN

9783257862829


Buchtipp merken